Kategorie: Daimler

Einträge zu Daimler

24-Stunden-Rennen von Spa:

Linkin Park und Mercedes-AMG rocken die Piste

Premiere beim 24-Stunden-Rennen von Spa: Erstmals ist ein von der weltbekannten Rockband Linkin Park gestalteter Mercedes-AMG GT3 auf der Rennstrecke in Aktion. Die drei Bandmitglieder Chester Bennington, Dave Farrell und Joe Hahn sind große Auto- und AMG-Fans; sie ließen es sich nicht nehmen, das eigens für den Motorsport-Klassiker in Spa designte Fahrzeug persönlich einer rennsportbegeisterten Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie durften in Spa sogar die Startflagge schwenken und feuerten aus der Box des AMG-Teams BLACK FALCON den von Yelmer Buurman (NED), Maro Engel (GER) und Bernd Schneider (GER) gesteuerten Mercedes-AMG GT3 tatkräftig an. Der Linkin Park GT3 ist das zweite gemeinsame Projekt im Rahmen der Kooperation „Two Stages – One Passion“ von Mercedes-AMG und Linkin Park. Bereits zur Weltpremiere des neuen Mercedes-AMG GT R Ende Juni hatte die Band mit ihrem Song „Papercut“ den passenden Sound für die internationale Kampagne beigesteuert.

DER REMOTE PARK PILOT DER NEUEN E-KLASSE

Parkieren wie bei James Bond

In der neuen E-Klasse von Mercedes-Benz verbaute Remote Park Pilot ermöglicht es, in einem Bereich von knapp 3 Meter um das Fahrzeug ein Ein- oder Ausparkmanöver von außen – per Smartphone – zu bedienen. Die Auswahl des Parkszenarios erfolgt beim Einparken auf dem Multimediasystem im Fahrzeug und beim Ausparken über die App.

Der neue Mercedes-AMG GT R

Entwickelt in der „Grünen Hölle“

Affalterbach. Von der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt direkt auf die Straße: Noch nie hat Mercedes‑AMG so viel Motorsport-Technologie in ein Serienfahrzeug integriert wie in den neuen AMG GT R. Das Frontmittelmotor-konzept mit Transaxle, der 430 kW/585 PS starke V8-Biturbomotor, das umfangreich modifizierte Fahrwerk, die neue Aerodynamik und der intelligente Leichtbau bilden die Grundlagen für ein besonders dynamisches Fahrerlebnis. Schon von weitem  verweist die exklusive Sonderfarbe „AMG green hell magno“ auf die Abstammung des Sportwagens, der einen Großteil seiner Entwicklungs-zeit in der „Grünen Hölle“ des Nürburgrings verbracht hat.

Grosser Aufschlag für das T‑Modell der neuen E-Klasse beim Tennis- Turnier um den MercedesCup in Stuttgart: Dynamisch wie die Tennis-Profis und geräumig wie der Centre Court gibt die sechste Modellgeneration ihr Debüt. Innovative Technik und überzeugendes Raumkonzept machen sie zum intelligentesten Kombi, den Mercedes‑Benz je gebaut hat. Zeitgleich feiert mit dem Mercedes-MG E 43 4MATIC die erste Performance-Stufe Premiere.

Mercedes-Benz hat beim autonomen Fahren die Nase vorn

EU-Verkehrsminister-Konferenz: die neue E-Klasse zeigt den Weg zum autonomen Fahren
Die Art und Weise, wie wir uns selber und unsere Transportgüter fortbewegen, steht vor einem radikalen Umbruch, der in vielen Teilen bereits begonnen hat. Die EU-Verkehrsminister haben heute bei einem informellen Treffen in Amsterdam über „intelligente und grüne Mobilitätslösungen“ gesprochen. Damit möchten sie das Testen von vernetztem und automatisiertem Fahren im großen Maßstab auf öffentlichen Straßen in Europa verbessern sowie die Markteinführung der neuen Technologien bis zum Ende der Dekade unterstützen. Mercedes-Benz war mit zwei neuen E-Klassen vor Ort, um zu zeigen, welche teilautomatisierten Fahrfunktionen heute technisch schon verfügbar sind.

Das neue Mercedes-AMG C 63 Cabriolet

Open-Air-Performance für die C-Klasse
Affalterbach.  Das neue C 63 Cabriolet verknüpft intensives Open-Air-Gefühl mit dem AMG V8-Motor zu einem begeisternden Performance-Erlebnis. Das in Affalterbach entwickelte Biturbo-Triebwerk ist in zwei Leistungsstufen mit 350 kW (476 PS) oder 375 kW (510 PS) erhältlich und ermöglicht Fahrleistungen auf Sportwagenniveau. Ausgestellte Kotflügel vorn und hinten, die breite Spur und die grossen Räder unterstreichen den kraftvollen Auftritt. Die agile Längs- und Querdynamik ist unter anderem ein Verdienst des aufwändigen AMG RIDE CONTROL Fahrwerks mit adaptiver Verstelldämpfung, des Hinterachs-Sperrdifferenzials und der dynamischen Motorlager.

Der neue Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC

Erstes Midsize-SUV aus Affalterbach
Mit dem neuen Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC erhält die Midsize-SUV-Baureihe eine besonders dynamische Ergänzung. Der 270 kW (367 PS) starke 3,0-Liter-V6-Biturbomotor, das Automatikgetriebe 9G-TRONIC mit verkürzten Schaltzeiten und der heckbetont ausgelegte Allradantrieb AMG Performance 4MATIC bilden die Basis für ein besonders agiles On-Road-Fahrerlebnis. Das eigenständige Design und das speziell abgestimmte Sportfahrwerk auf Basis AIR BODY CONTROL mit adaptiver Verstelldämpfung unterstreichen die Zugehörigkeit zur Welt der Driving Performance von Mercedes-AMG.

Der neue Mercedes-Benz CLA und CLA Shooting Brake

Update für das Designerstück
Mit neuen Stossfängern, serienmässigem Diamantgrill in Schwarz und neuen Leichtmetallrädern schärft jetzt eine Modellpflege das sportlich-expressive Design von CLA und CLA Shooting Brake. Ebenso profitiert das Interieur von zahlreichen Aufwertungen, darunter neue Sitzbezüge und Zierteile sowie verchromte Bedienelemente. LED High Performance-Scheinwerfer, HANDS-FREE ACCESS sowie erweiterte Integrations­möglichkeiten von Smartphones in das Bedienkonzept erhöhen auf Wunsch Sicherheit und Komfort. Neuer Effizienz-Champion ist der CLA 180 d BlueEFFICIENCY Edition mit 80 kW (109 PS) und einem CO2-Wert ab 89 g/km. Die Mercedes-AMG Modelle CLA 45 4MATIC als Coupé und Shooting Brake präsentieren sich im Design noch dynamischer und wurden innen weiter aufgewertet. Mit 280 kW (381 PS) Höchstleistung und 475 Nm maximalem Drehmoment gehören sie zu den leistungsstärksten Fahrzeugen in ihrem Segment.
Auf dem 86. Genfer Automobilsalon zeigt Mercedes-Benz Cars seine „Dream Car Collection“ und startet mit neuen Roadstern und Cabriolets in die Open-Air-Saison 2016. Im Mittelpunkt steht die Weltpremiere des neuen C‑Klasse Cabriolets. Mit klassischem Softtop ist es der attraktive Einstieg in die Mercedes Traumwagenwelt – ganzjähriger Open-Air-Fahrspaß inklusive. Als weitere Frühlingsboten feiern der neue SL und der SLC Europapremiere ebenso wie das Mercedes-AMG S 63 Cabrio Edition 130, das an die Erfindung des Automobils vor 130 Jahren erinnert. Und das smart fortwo cabrio wird jetzt noch exklusiver: mit dem neuen limitierten Sondermodell smart fortwo cabrio BRABUS edition, das in Genf ebenfalls seine Weltpremiere feiert. Das neue Mercedes-AMG C 43 4MATIC Coupé ergänzt das sportliche Angebot der C‑Klasse Familie um eine weitere Variante. Erstmals in Europa wird die neue E‑Klasse gezeigt. Die zehnte Generation setzt Maßstäbe in puncto Design, Sicherheit, Effizienz und automobiler Intelligenz. Neues gibt es auch von der V‑Klasse: Mit der Ausstattungslinie V-Klasse EXCLUSIVE [...]
Die neue E-Klasse, der neue SLC und der aufgewertete SL sind ab sofort bestellbar. Die Auslieferung beginnt im April. Die E-Klasse setzt als fortschrittlichstes Serienfahrzeug der Welt neue Maßstäbe und kostet ab 45.303,30 Euro[1]. Damit liegt der Preis bei vergleichbarer Ausstattung durchschnittlich nur 1,2 Prozent über dem des Vorgängers. Pünktlich zum 20‑jährigen Jubiläum bekommt das Vorbild unter den kompakten Roadstern einen neuen Namen und tritt als SLC technisch und optisch deutlich optimiert an. Mit der neuen Einstiegsvariante SLC 180 mit 115 kW (156 PS) beginnen die Preise jetzt bei 34.926,50 Euro1. Und beim SL heben kraftvollere Motoren, Automatik-Getriebe 9G-TRONIC, DYNAMIC SELECT mit fünf Fahrprogrammen und Active Body Control mit Kurvenneigefunktion die Sportwagen-Legende auf ein neues dynamisches Niveau. Den Einstieg in die SL Welt bildet der 270 kW (367 PS) starke SL 400 (ab 99.097,25 Euro1).
Back to top