Mercedes-Benz und Jeep News

Stars am Montreux Jazz Festival fahren Jeep

49. Montreux Jazz Festival mit Jeep als Global Partner

Heute beginnt das 49. Montreux Jazz Festival mit Jeep als Global Partner. Bis zum 18. Juli werden sich 250‘000 Fans zu einem der berühmtesten Musikfestivals der Welt am Genfersee versammeln. Im Rahmen dieser Partnerschaft hat Jeep seinen Grand Cherokee in der Limited Edition-Serie „Montreux Jazz Festival“ konzipiert und präsentiert zudem zwei Renegade-Showcars, die von Garage Italia Customs mit musikinspirierten Grafikelementen und verchromten Details gestaltet wurden. Mit rund 30 Fahrzeugen stellt Jeep darüber hinaus die offizielle Fahrzeugflotte für die Musiker wie John Legend, Lenny Kravitz, Benjamin Booker, Lady Gaga & Tony Bennett und Santana.

Jeep feiert diesen ganz besonderen Event mit der Limited Edition-Serie „Montreux Jazz Festival“ des Grand Cherokee und zwei Renegade-Showcars, individuell gestaltet von Garage Italia Customs mit musikinspirierten Grafikelementen und dem wohl kultigsten Instrument des Festivals überhaupt: der elektroakustischen Gitarre. Die Partnerschaft von Jeep und dem Montreux Jazz Festival verbindet zwei Institutionen schlechthin: Jeep als Legende im Automobilsektor und das berühmte Montreux Jazz Festival, das jedes Jahr Tausende von Musikliebhabern aus aller Welt an die Ufer des Genfersees lockt.

Musiker fahren in Montreux Jeep

Für den Transfer der Künstler und internationalen Gäste stellt Jeep den Festival-Organisatoren eine grosse Flotte von rund 30 Fahrzeugen zur Verfügung, darunter als Spitzenmodell den Grand Cherokee. Auch der kleinere Cherokee sowie der Renegade werden am Montreux Jazz Festival für den Fahrdienst eingesetzt, und ermöglichen den Musikern so sicher und komfortabel zu ihren Konzerten und wieder in die verschiedenen Hotels zu gelangen. Die Fahrzeuge an verschiedenen Stellen auf dem Festival-Areal bereit, unter anderem am Haupteingang zum Auditorium Stravinski, der wichtigsten Bühne, und den beiden anderen Jazz-Bühnen, dem Montreux Jazz Club und dem Montreux Jazz Lab. Am Seeufer in der Nähe des 2m2c-Konferenzzentrums, in dem das Festival stattfindet, richtet Jeep zudem einen eigenen Standort ein, wo das Publikum den Geist der Marke Jeep erleben und Probefahrten buchen kann. Innerhalb des Kongresszentrums stellt sich Jeep an einem eindrucksvollen Stand dem Publikum vor und lädt es ein, die Welt der legendären amerikanischen Automarke zu entdecken.

Jeep Cherokee Limited Edition „Montreux Jazz Festival“

Ganz im Sinne des Musikfestivals ist der Jeep Grand Cherokee Limited Edition „Montreux Jazz Festival“ mit dem Besten ausgestattet, was heute in Sachen Infotainment und Musikwiedergabe im automobilen Bereich zu haben ist: Das innovative „Blue-Ray-DVD“-Multimedia-Infotainmentsystem bietet zwei unabhängige Bildschirme für die Fondpassagiere, jeder mit HDMI- und AUX-Anschlüssen sowie kabellosen Headsets. Des Weiteren gehören ein ausgereiftes Harman Kardon-Soundsystem mit 825 Watt und Class-D-Verstärker, mehrkanaliger Logic 7-Surround-Technologie und 19 leistungsstarken GreenEdge-Lautsprechern zur Ausstattung.

Der Grand Cherokee Limited Edition „Montreux Jazz Festival“ besticht durch die elegante Lackierung in Granite Crystal, kombiniert mit Sitzbezügen aus Echtleder und dem Logo des Montreux Jazz Festival . Deko-Elemente in Seidenmatt setzen Akzente an Kühlergrill, Schutzleisten, Seitenschwellern, den Rahmen der Nebelscheinwerfer und dem Cargo Panel hinten. Die exklusiven 20″-Leichtmetallfelgen sind ebenfalls in Seidenmatt ausgeführt. Ein gläsernes Doppelpanoramaschiebedach rundet das Äussere der Sondermodelle ab. Angetrieben wird das Kraftpaket von einem 3-Liter-Multijet II mit 250 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe, Quadra-Drive II, dem Allradantriebssystem mit elektronischem Hinterachsdifferenzial. Für die Sicherheit sorgen moderne Assistenzsysteme wie ein adaptiver Tempomat mit Stoppfunktion, die Geschwindigkeitsregelanlage Selec-Speed Control und das Auffahrwarnsystem „Forward Collision Warning & Crash Mitigation“.

Der Jeep Grand Cherokee Limited Edition „Montreux Jazz Festival“ ist auf 49 Fahrzeuge beschränkt – eins für jedes Jahr des Montreux Jazz Festival – und exklusiv für CHF 88‘300 nur in der Schweiz erhältlich. Inbegriffen ist die Montreux Jazz Festival-Box mit der „MJF Black Card“, die unter anderem exklusiv Zugang zum Chalet des verstorbenen Festival-Mitbegründers Claude Nobs gewährt. Dort können die Kunden das unerschöpfliche audiovisuelle Archiv des Festivals nutzen, das die UNESCO nicht ohne Grund in ihr „Memory of the World“-Register aufgenommen hat. Darüber hinaus enthält die MJF Box eine exklusive DVD mit 10 unveröffentlichten Titeln und ein Paar eleganter kabelloser Soho-Kopfhörer von Harman Kardon mit berührungsempfindlichem Steuersystem und Bluetooth-Konnektivität.

Renegade-Showcars, gestaltet von Garage Italia Customs

Bis zum Ende des Jahres 2015 werden zwei Renegade-Showcars an den Flughäfen Genf und Zürich ausgestellt. Es ist das Resultat der Zusammenarbeit von Lapo Elkann mit Jeep und Garage Italia Customs. Die Profis des Garage Italia Customs-Teams sind allesamt automobile Kunsthandwerker mit ganz unterschiedlichen kreativen Spezialitäten. Designinspiration der beiden Jeep-Showcars, die speziell für das „Montreux Jazz Festival“ entstanden sind, ist das wohl kultigste Instrument des Festivals überhaupt, die elektroakustische Gitarre mit ihren diversen Details wie Lackierung, Metallbünden und Ausgangsbuchsen. Die Karosseriefarben der beiden Showcars sind eine Reminiszenz an zwei klassische Lackierungen berühmter elektroakustischer Gitarren, Cherry Black Burst und Classic Black Burst. Ausgeführt komplett von Hand in einer speziellen Airbrush-Technik mit realistischem Holzeffekt und drei Farbabstufungen, besteht die Lackierung aus neun Schichten einschliesslich Decklack. Aber die Verbeugung vor den Instrumenten so berühmter Bands wie Deep Purple und Santana beschränkt sich nicht allein auf die Farbe: Über Motorhaube und Kofferraum der Renegade-Showcars verlaufen Linien, die an Gitarrensaiten erinnern.

Selbstverständlich hört die exklusive Gestaltung beim Äusseren nicht auf. Auch der Innenraum besticht durch ebenso intelligente wie einzigartige Details. Der Dachhimmel, die Seiten der Sitze und die Türverkleidungen sind aus Black Denim gearbeitet, Sitzflächen, Mitteltunnel, Schaltknauf und Armlehnen aus gefärbtem Foglizzo-Leder. Die weissen Sitzflächen nehmen die Farbe der Dekoelemente an den Sitzen auf, welche wiederum die grafischen Highlights des Äusseren widerspiegeln.

Veranstaltungen von Jeep im Rahmen des „Montreux Jazz Festival“

Anlässlich des musikalischen Höhepunkts des diesjährigen Festivalsommers organisiert Jeep eine Vielzahl von Veranstaltungen für Künstler und Publikum, beispielsweise den Wettbewerb „Jeep Best Records“. Für die Teilnahme konnte man sich auf einer dedizierten Website registrieren und eine eigene Cover-Version des Deep-Purple-Klassikers „Smoke On the Water“, dem idealen Soundtrack für Abenteuer im Jeep, ins Netz stellen.

Darüber hinaus kann das Publikum mittels der digitalen Plattform Mogees zwei höchst aussergewöhnliche Instrumente spielen: einen Grand Cherokee Limited Edition „Montreux Jazz Festival“, ausgestellt im Auditorium, und einen Renegade, zu sehen auf dem Jeep-Areal am Seeufer. Die Funktionsweise ist recht einfach: Unter den Fahrzeugen ist ein Mogees-Sensor installiert, der mithilfe einer speziellen Software die akustischen und physikalischen Eigenschaften der beiden Jeeps analysiert und kontinuierlich in Musik umsetzt. Wenn Besucher mit den Fingern auf das Fahrzeug trommeln oder an verschiedenen Stellen des Fahrzeugs reiben, erzeugt die Software aus den Vibrationen unterschiedliche Töne. Das so entstehende musikalische Werk wird in Gegenwart des staunenden Publikums über das Audiosystem der Jeep-Modelle wiedergegeben.

X Ambassadors live in concert

Am letzten Festivaltag treten die X Ambassadors auf. Die berühmte Indie-Rock-Band aus den USA schrieb und performte den Song „Renegades“, der als Soundtrack der neuesten Kommunikationskampagne von Jeep für den gleichnamigen Kompakt-SUV für Aufsehen sorgte.

Das Montreux Jazz Festival wurde 1967 in der Schweiz gegründet. Es besitzt eine Musikbibliothek mit über 5000 Stunden Live-Aufnahmen aus Montreux, die die UNESCO in ihr „Memory of the World“-Register aufgenommen hat. 2015 werden viele neue Auftritte die Bibliothek bereichern, unter anderem von John Legend, Lenny Kravitz, Benjamin Booker, Lady Gaga & Tony Bennett, Santana, Maria Gadú, Jackson Browne, Lionel Richie und The Chemical Brothers.

Jeep publiziert seine Sponsorentätigkeit auch über seine Social Media-Kanäle. Ebenso können die Besucher auf der offiziellen Festival-Webseite von Jeep über den Musik-Service von „Deezer“ die offizielle Playlist des Festivals sowie eine Videogalerie mit exklusiven Aufnahmen legendärer Musiker abrufen, die nicht nur zur Geschichte des Montreux Jazz Festival, sondern zur Weltgeschichte der Musik beigetragen haben.

Weitere Informationen zum Montreux Jazz Festival: www.montreuxjazzfestival.com

Back to top