Mercedes-Benz und Jeep News

Die Marke Jeep an der IAA 2015 in Frankfurt

An der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt ist Jeep mit drei besonderen Modellen vertreten. Die ‘Night Eagle‘ Sondereditionen verstärken den mutigen Charakter von Renegade und Cherokee und setzen dabei auf den einzigartigen Flair von Individualisierung. Die Show Cars Jeep Cherokee KrawLer und der Wrangler Rubicon Sunriser sind ebenfalls in Frankfurt zu bestaunen. Der Auftritt der Marke Jeep geht mit äusserst positiven Verkaufserfolgen in den vergangenen zwei Jahren einher und war 2014 die Marke mit dem stärksten Wachstum aller Automarken in Europa.

Sondereditionen ‚Night Eagle‘

Die freche Ausstrahlung des Jeep Renegade ‚Night Eagle‘ Sonderedition akzentuiert seinen urbanen Look und besonderen Style mit nachtgrauen, satinierten Elementen wie zum Beispiel dem Jeep Logo über dem Frontgrill, der Dachreling und den Rahmen um die Nebelscheinwerfer – kombiniert mit den exklusiven 17‘‘ Zoll grossen schwarzen Leichtmetallrädern. Diese Sonderedition stellt eine neue Mattlackierung namens Volcano Sand vor, zusätzlich zu den vier anderen verfügbaren Farben Carbon Black, Alpine White, Glacier Silver und Solar Yellow.

Der Renegade Night Eagle in Volcano Sand-Lackierung auf dem Jeep-Stand verfügt über einen 140 PS starken 2.0 MultiJet Turbodieselmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Active Drive 4×4 System. Der Innenraum bietet ein Lederlenkrad, exklusive Stoffsitze mit elektrisch verstellbarer Lendenwirbelstütze auf der Fahrerseite, UConnect-Infotainmensystem mit 12,7 Zentimeter grossem Touchscreen, Klimaanlage, ein 8,9 Zentimeter grosses TFT Instrumentendisplay sowie Cruise Control. Hintere Einparksensoren machen Rangiermanöver komfortabel und einfach. Den Renegade Night Eagle gibt es in der Schweiz mit folgenden Motorisierungen: 2.0 MultiJet-Turbodieselmotor (120 PS oder 140 PS), 1.6 MultiJet-Turbodieselmotor (120 PS) oder 1.4 MultiAir-Turbobenzinmotor (140 PS). Das Sondermodell ist auf nur 60 Fahrzeuge limitiert und wird am Ende dieses Jahres auf dem Schweizer Markt verfügbar sein, ab einem Preis von 34‘490 CHF.

Der Jeep Cherokee Night Eagle überrascht mit etlichen verwegenen dunklen Designelementen und vielen glanzschwarzen Karosserie-Akzenten, die zusammen einen noch kühneren und sportlicheren Look erzeugen. Zu diesen Akzenten zählen das vordere ‚Jeep‘-Logo, die Umrandungen der sieben Frontgrill-Schlitze, die Dachreling, die 18 Zoll grossen Leichtmetallräder, die ‚4×4‘- und die ‚Cherokee‘-Schriftzüge sowie tief getönte Scheiben. Die vier Farben zur Wahl für den Cherokee Night Eagle sind Black, White, Billet Silver und Granite Crystal. Im Innenraum bietet der Cherokee Night Eagle die umfangreiche Serienausstattung mit unter anderem Uconnect-Infotainment mit Touchscreen (12,7 Zentimeter) sowie Navigationssystem, neun Lautsprecher mit Subwoofer, Lederlenkrad, Zweizonen-Klimaautomatik, TFT Instrumentendisplay (8,9 Zentimeter), elektrisch betriebene Heckklappe und Parksensoren.

Für den Antrieb des Cherokee Night Eagle steht der neue 2.2 MultiJet II Turbodieselmotor mit je nach Markt zwei Leistungsstufen (185 PS oder 200 PS) zur Wahl. Beide sind kombiniert mit dem Active Drive I 4×4 System und einem Neungang-Automatikgetriebe.

Der Cherokee Night Eagle Sonderedition wird in der Schweiz am Endes des Jahres eingeführt ab einem Preis von 52‘990 CHF.

Zwei Show Cars: Cherokee KrawLer und Wrangler Rubicon Sunriser

Auf Basis der Trailhawk-Version entstand das Show Car Jeep Cherokee KrawLer – wie schon der Name vermuten lässt um die härtesten Fahrbedingungen zu bewältigen. Darüber hinaus ist das Buchstabenkürzel „KL“ der Modellcode für den aktuellen Jeep Cherokee. Mit seiner Lackierung im Matt Green Military-Look, die auf die Wurzeln von Jeep verweist, und mit quarzgrauen Details, treibt das KrawLer Show Car der kraftvolle 3.2 V6 Pentastar-Motor mit 272 PS an – mit Neungangautomatikgetriebe und dem Vierradantrieb ‚Jeep Active Drive Lock‘ mit Geländeuntersetzung sowie hinterem Sperrdifferential.

Ein Hingucker ist auch das Show Car Wrangler Rubicon Sunriser. Der Sunriser zeigt entsprechend seinem Namen eine Lackierung in exklusivem Matt Orange, dazu eine ganze Reihe von Mopar Accessoires für den Jeep Wrangler. Die Stossfänger mit vorn zwei Schleppösen sind ebenso für den Geländeeinsatz entworfen wie die Off-road Kotflügel, das Fahrwerk-Kit für eine um 10,2 Zentimeter erhöhte Bodenfreiheit und die Halbtüren. LED Scheinwerfer zwischen den A-Säulen und der Frontscheibe komplettieren den Look.

Die extremen Fähigkeiten dieses Wrangler mit seinem 2.8 CRD Turbodieselmotor in Kombination mit Fünfgang-Automatikgetriebe unterstützen ein Unterfahrschutz für den Motorraum und geschraubte Beadlock-Felgen. Letzteres ist ein Zubehör, das die Reifen fest mit der Felge verbindet und damit verhindert, dass der Reifen unter extremen Geländebedingungen oder bei Betrieb mit niedrigem Luftdruck von der Felge gezogen wird.

Die Jeep-Modellpalette in Frankfurt

Zusätzlich zum gesamten Jeep Modellprogramm ist auf dem Stand in Zusammenarbeit mit Mopar eine Auswahl exklusiven Zubehörs und originaler Jeep-Ersatzteile zu sehen, ebenso das vollständige Angebot an Jeep Merchandising inklusive jener Artikel, die für die Jeep Owners Group (JOG) vorgesehen sind, dem einzigen offiziellen, zentral geführten Jeep-Markenclub in 17 Europäischen Ländern, der mittlerweile über 37‘000 Mitglieder zählt.

Der Verkaufserfolg der Marke Jeep geht weiter

Der Auftritt der Marke Jeep auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) 2015 geht einher mit der Veröffentlichung äusserst positiver Verkaufserfolge während der zwei Jahre, die seit der letzten IAA vergangen sind. Jeep war 2014 die Marke mit dem stärksten Wachstum aller Automarken in Europa (Quelle: ACEA), mit einem Zuwachs der Neuzulassungen von über 42 Prozent in der Region EMEA und von 70 Prozent in Europa (EU 28 + EFTA). Derselbe positive Trend setzte sich im ersten Halbjahr 2015 fort. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Verkäufe von Jeep-Fahrzeugen in Europa um 174 Prozent auf über 45‘000.

Back to top